Hodenschmerzen


Bis zum Beweis des Gegenteils ist ein plötzlich einsetzender Schmerz im Hoden das Zeichen für eine Hodentorsion (Verdrehung). Durch die Verdrehung und Abschnürung der zuführenden Blutgefäße kann der Hoden innerhalb von wenigen Stunden absterben. Besonders häufig ist dieses Krankheitsbild bei Männern (oder Jungen) unter 35 Jahren.

Die klinische Untersuchung und spezielle Ultraschalluntersuchungen (Dopplerultraschall) führen den Arzt zur Diagnose. Besteht Zweifel, so muss durch eine kleine Operation der Hoden inspiziert werden, dabei kann auch gleich die Ursache behoben werden.

Weitere Ursachen für Hodenschmerzen sind zum Beispiel Infektionen des Hodens und Nebenhodens, Hodentumoren, Harnleitersteine, Leistenbrüche, Reizungen von Nerven im Rückenbereich, z.B. bei körperlicher Belastung oder Krampfadern am Hodensack.